Sind unsere Handys wirklich wasserdicht?

Du fragst dich, ob dein Handy wasserfest ist und woran du es erkennst? Wir verraten es dir. Für jedes Handy, ganz egal von welchem Hersteller, gibt es eine allgemeine IP-Zertifizierung. Ein Beispiel für eine solche IP-Zertifizierung wäre: IP67. Die erste Zahl (6) gibt den Schutz gegenüber Staub oder anderen Fremdkörpern bekannt. Die zweite Ziffer (7) steht für den Schutz gegen Wasser. Anhand dieser Werte kannst du ganz einfach nachschauen, inwiefern dein Handy gegen Staub und Wasser geschützt ist. Hierbei gilt: je höher die Zahlen, desto größer der Schutz! 

IP-Zertifizierung Daten
Quelle: www.computerbild.de

Wasserschutz der Handys im Vergleich

Generell muss gesagt werden, dass die Definition darüber, wie wassergeschützt das jeweilige Gerät ist, vom Hersteller abhängt und eigenständig definiert wird. In der Regel übernehmen die Handyhersteller keine Garantie für Wasserschäden. Bitte beachte, dass Chlor- und Salzwasser sowie Getränke von dem Schutz in den meisten Fällen ausgeschlossen sind. Ein wasserdichtes Handy, ist also meist nur in ganz normalem Wasser geschützt. Sobald dir dein Handy ins Meer, in den Pool oder ähnliches fallen sollte, ist der Schutz nicht mehr gewährleistet. Wenn du Unterwasserfotos machen möchtest, greif lieber auf spezielle Unterwasserkameras oder wasserfeste Handyhüllen zurück.

Nasses Handy
Quelle: www.deinphone.de

Wasserschutz bei Apple

Erst seit dem iPhone 7, gibt der Handyhersteller Apple öffentlich bekannt, dass die Smartphones vor Wasser und Staub geschützt sind. Das iPhone 7 ist mit IP67 zertifiziert. Die Nachfolgermodelle, das iPhone 8 und iPhone X, seien ebenso vor Staub und Wasser geschützt. Man sollte unter keinen Umständen mit den Handys im Pool tauchen oder schwimmen gehen. Um die IP-Zertifizierung zu erhalten, wird das Smartphone 30 Minuten lang einen Meter tief ins Wasser gehalten. Wird das Handy tiefer als einen Meter für 30 Minuten ins Wasser gehalten, ist der IP-Schutz nicht mehr gültig. Trotz der Zertifizierung der Geräte, übernimmt Apple keinerlei Garantie für Wasser- oder Staubschäden.

Samsungs wassergeschütze Handys

Samsung gab den Wasserschutz seiner Smartphones ab dem Modell Galaxy S7 bekannt. Das S7 hat eine IP-Zertifizierung von IP68, ist also gegen andauerndes Untertauchen im Wasser geschützt. Meist verstehen die Hersteller unter der Tiefe etwa 1-1,5 meter. Ebenso wassergeschützt sind die Modelle Galaxy S8, Galaxy S9, Galaxy Note 8 und 9 sowie das Galaxy A3 und A5. All diese Modelle enthalten eine IP68-Zertifizierung. Samsung schließt jegliche Garantieleistungen bezüglich Wasser- oder Feuchtigkeitsschäden aus.

OnePlus - keine IP-Zertifizierung?

Der chinesische Handyhersteller OnePlus gab bei keinem seiner Geräte eine offizielle IP-Zertifizierung bekannt. Das Unternehmen sagte jedoch, dass das neuste Modell OnePlus 6 "weather resistant" sei und einen Regenschauer definitiv überleben wird. Durch die fehlende Zertifizierung raten wir euch, vorsichtig im Umgang mit Wasser und Schmutzpartikeln zu sein.

Wassergeschützte Handys von Huawei?

Huawei setzt bei der Herstellung seiner Smartphones auf andere Funktionen, als den Schutz gegen Wasser und Staub. Lediglich das Modell Huawei Mate 10 Pro, hat eine offiziell anerkannte IP-Zertifizierung von IP67. Ob die im Herbst neu auf den Markt kommenden Modelle, ebenso wassergeschützt sind, bleibt bisher unklar.

LG-Modelle - Wasserschutz

Auch LG liegt mit seinen 2 wassergeschützten Handys, relativ weit hinten. Das G6 und V30 haben eine IP-Zertifizierung von IP68. Wenn du Besitzer eines der anderen Modelle bist, sei vorsichtig im Umgang mit Wasser.

HTC und Sony - viele wassergeschützte Modelle?

Die beiden Handyhersteller Sony und HTC, können in Sachen Wasser- und Staubschutz deutlich punkten. Viele dieser Modelle sind offiziell wasser- und staubgeschützt. Welche Modelle das sind, haben wir hier im Überblick:

Handy fällt ins Meer
Quelle: www.preis.de

Auch die aktuellsten Modelle von Sony sind durch die IP-Zertifizierung ausgezeichnet und vor Wasser und Staub geschützt. Das Sony XPeria XZ1 und XZ1 Compact sowie die Modelle XPeria XZ2, XZ2 Premium und XZ2 Compact sind mit IP65/68 zertifiziert. Du brauchst also keine Angst haben, dass dein Handy bei dem Kontakt zu Wasser direkt den Geist aufgibt. Bei HTC sieht es ähnlich aus. Das HTC U12+ und sein Vorgängermodell das U11+ haben ebenfall eine IP68-Zertifizierung. Beim HTC U11 und U11 life liegt eine IP67-Zertifizierung vor. Auch diese Modelle sind gut gegen Staub- und Wasser geschützt.

Du möchtest ein neues, am besten wassergeschütztes Handy haben? Bei uns kannst du ganz einfach und problemlos Handys auf Raten kaufen. Zusätzlich bieten wir dir eine Handyversicherung von Schutzklick an. Diese erhälst du direkt nach der Registrierung bei Schutzklick Makler kostenlos. Worauf wartest du noch? Bestell dir dein neues Smartphone auf Raten oder miete die neusten Handys und gib sie uns später wieder zurück. Bei uns hast du die Wahl - kauf dein Handy einfach so wie du es willst!

07.08.2018 08:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)