Zeitmanagement Apps

Wie bekomme ich all diese Termine nur unter einen Hut, wer erinnert mich an die nächste Veranstaltung und wo kann ich mir eine To-Do Liste schreiben, die ich immer bei mir habe und nicht wie so oft zu Hause vergesse? Um einen möglichst guten Überblick über die kommenden Termine zu haben und die Einkaufsliste immer dabei zu haben, gibt es verschiedene Zeitmanagement Apps. Der neue Jahresvorsatz für 2019 darf natürlich nicht fehlen und ich bin mir sicher, dass auch du deine Zeit mit einer dieser Apps im neuen Jahr besser einteilen kannst und den Überblick über alles behältst.

Nützliche Apps zur besseren Verwaltung und Zeiteinteilung

Kalender
Quelle: www.unsplash.com

Das Handy ist unser ständiger Begleiter und kaum noch aus unserem Leben wegzudenken. Ganz egal wohin es geht, das Handy kommt (fast) überall mit hin. Wieso dann nicht auch mit dem Handy Projekte planen, die Einkaufsliste auf dem Handy speichern oder Notizen machen? So können wir wichtige Termine oder Dinge, die eingekauft werden müssen, nicht vergessen. Der Alltag kann viel besser strukturiert sein und du wirst merken, wie viel Zeit am Ende des Tages übrig bleibt, wenn du Termine und Veranstaltungen besser planst und organisierst.

Wunderlist

Diese App sieht nicht nur cool aus und ist nicht nur gut strukturiert aufgebaut und übersichtichtlich - mit dieser App hast du viele verschiedene Möglichkeiten deinen Alltag, deine Arbeitsabläufe und private Veranstaltungen zu planen, organisieren und mit anderen zu teilen oder gemeinsam zu diskutieren. Wunderlist ist sowohl für iOS und Android Geräte verfügbar und kostenlos, dennoch hat man die Möglichkeit In-App-Produkte und Upgrades zu erwerben. Ebenso besteht die Möglichkeit die App Wunderlist Pro zu downloaden, welche jedoch 4,49 Euro im Monat kostet oder für ein Unternehmen 4,49 Euro im Monat pro Nutzer.

Wunderlist für Unternehmen

Du möchtest die App für dein Unternehmen nutzen, sie aber vorher testen? Das ist kein Problem, du hast die Möglichkeit 30 Tage lang Wunderlist auszuprobieren, bevor du sie dir kaufst. Kaufst du dir die Pro Version kannst du unbegrenzt Zuweisungen erstellen, Dateianhänge einfügen und Unteraufgaben erstellen. Mit der Wunderlist App für Unternehmen hast du zusätzlich viele Feautures rund um die Organisation des Unternehmens.

Strukturierung deiner Dateien

Was kann ich bei der App alles machen und wie kann ich meine Notizen und Termine strukturieren? Mit den sogenannten Listenordnern, kannst du verschiedene Ordner anlegen. So gelingt es dir perfekt, Privates und Berufliches, Reisen und Alltagsaufgaben oder vieles mehr voneinander zu trennen und für jeden Bereich einen seperaten Ordner anzulegen. Auch kannst du mehrere Dateien in einen Ordner zusammenfügen, wenn es zum Beispiel um eine Reise geht, kannst du die verschiedenen Ausflüge oder ähnliches in einem gemeinsamen Ordner speichern. Per Drag & Drop Prinzip lassen sich die Ordner beliebig verschieben und so nach Wichtigkeit sortieren.

Zusammenarbeit an Dokumenten durch Wunderlist

Zudem kannst du deine Dateien, Ordner, Listen und vieles mehr mit anderen Nutzern der App teilen. So kannst du dir zum Beispiel eine Einkaufsliste schreiben, sie deinem Partner in der App schicken und er weiß von unterwegs was noch besorgt werden muss. Durch das Teilen der Dateien kann man gut mit Kollegen zusammenarbeiten oder gemeinsam mit Freunden oder der Familie die nächste Veranstaltung planen. Was ich persönlich richtig cool finde, ist dass du Kommentare zu geteilten Dokumenten abgeben kannst. So kann man wirklich mit anderen ein Projekt planen und jeder kann etwas hinzufügen oder seine Meinung sagen.

Wunderlist Logo
Quelle: Wunderlist

Nützliche Features der App

Des Weiten kann man von allen Geräten auf die App und gespeicherten Ordner oder Listen zugreifen, wenn du also unterwegs etwas auf deinem Handy notierst, synchronisiert sich die App mit deinem Tablet oder anderen Geräten auf denen du diese App installiert hast. Ebenso kannst du dir Erinnerungen einrichten, sodass kein Termin in Vergessenheit gerät. Wenn du dir eine Notiz schreiben möchtest, ist diese bisher auf 10.000 Zeichen begrenzt. Die Benachrichtigungen kannst du beliebig einschalten, stumm schalten, auswählen das du per Email benachrichtigt werden möchtest oder nach deinen Wünschen anders einstellen. Mit der Funktion Add to Wunderlist, ist es möglich Websiten in der App zu speichern, sodass du später noch einmal darauf zugreifen kannst ohne sie erneut suchen zu müssen. Für eine bessere Übersicht und Ordnung deiner Listen dienen # Hashtags, so kannst du mit kurzen Stichworten deine Aufgaben und Notizen benennen. Was auch ganz cool ist, ist dass du deine Dateien direkt aus der App heraus drucken kannst.

Evernote

Auch diese App hat so einiges zu bieten! Evernote Basic ist kostenlos, Evernote Plus kostet monatlich 3,99 Euro oder im Jahr 29,99 Euro. Mit der ganz normalen Basic App kannst du Notizen und To-Do Listen erstellen und diese anschließend freigeben. Hier kannst du allerdings nur mit höchstens zwei Geräten auf deine Daten zugreifen. Wenn du dir Evernote Plus kaufst, kannst du deine angelegten Dateien auf anderen Geräten synchronisieren und von anderen Geräten darauf zugreifen. Ebenso ist es möglich Notizbücher offline zu speichern und von unterwegs ohne Internetfunktion darauf zugreifen zu können. Emails kannst du an dein Konto in der App weiterleiten, sie dort öffnen und speichern und außerdem monatlich bis zu 1 GB an deinen Dateien speichern.

Evernote Premium

Mit der Variante Evernote Premium für 6,99 Euro im Monat oder 59,99 Euro im Jahr kannst du zusätzlich in Office Dokumenten Texte auslesen, PDF-Dateien kommentieren, Verbindungen zwischen mehreren Dateien erkennen lassen, 10 GB Speicherplatz monatlich nutzen und beruflich auf viele weitere Tools zugreifen. Visitenkarten können eingescannt und Präsentationen erstellt werden. Auch hier sind wieder In-App-Käufe möglich. Mit Evernote kann man Ideen, Notizen und vieles mehr in verschiedenen Textformaten erstellen. Ganz egal ob es ein normaler Text sein soll, als Memo gespeichert werden soll oder per Hand gezeichnet. Ebenso können Fotos und Videos hochgeladen und in Dateien eingefügt werden. Mit der Handykamera, Kamera des Tablets oder anderen Geräten kann man Dateien einscannen und in der App speichern. Bei Evernote kann man außerdem Rechnungen einfügen und sortieren, sodass man über alles den Überblick behält. Die Dokumente können wie bei Wunderlist mit Freunden oder Kollegen geteilt werden.

TickTick Aufgabenliste

TickTick Logo
Quelle: TickTick

Auch in dieser App gibt es wieder verschiedene Varianten. Die "Basic" App ist kostenlos. Doch was kann ich mit der kostenlosen Variante alles machen? Hiermit kannst du insgesamt bis zu 19 Listen erstellen, mit jeweils bis zu 99 Aufgaben und 10 Unteraufgaben. Die Dateien können nur mit einer weiteren Person geteilt werden und nur einen Anhang am Tag verwenden. Wenn du dich an eine Aufgabe erinnern lassen möchtest, ist dies nur zweimal pro Aufgabe möglich.

TickTick Pro Version

In dem Pro Account hat man außerdem die Möglichkeit Siri zu verwenden um Aufgaben zu erstellen, die Anzahl der Listen und Aufgaben steigt auf 299 Listen und 999 Aufgaben je Liste und 199 Unteraufgaben. Es sind bis zu 5 Erinnerungen pro Aufgabe möglich, das Teilen der Listen ist mit bis zu 19 Personen möglich, es können 99 Anhänge hochgladen werden und der Kalender kann abonniert werden. Auch mit der kostenlosen Version der App kann man einiges erledigen, planen und strukturieren, allerdings bietet die kostenlose Version von TickTick weniger an, als die von Wunderlist. Genau wie bei den anderen Apps, sind auch hier In-App-Käufe möglich.

Any.do

Wer hätte es gedacht, aber diese App gibt es auch in einer kostenlosen Version und es sind zusätzlich In-App-Käufe und Upgrades möglich. Mit Any.do kannst du deinen Tag planen, To-Do Listen schreiben, dich an wichtige Termine erinnern lassen und Daten in einen Kalender eintragen. Was echt besonders ist, ist dass diese App eine spezielle Einkaufslisten-Option anbietet. Du kannst Listen, mit einzelnen Dateien erstellen und diese mit anderen Nutzern dieser App teilen. So kann man gemeinsam ein neues Projekt planen und effektiver arbeiten.

Synchronisieren der Dokumente, Kurzbefehle und Erinnerungen

Um auch von anderen Geräten auf die Listen zugreifen zu können, synchronisiert Any.do deine Dokumente mit anderen Geräten. Es können Kommentare zu einzelnen Dokumenten, Aufgaben etc. geschrieben werden und Kurzbefehle für Anrufe, SMS, Emails und Einkäufe auf dem Home-Bildschirm angezeigt werden. Um nichts zu vergessen, kann man Erinnerungen einstellen und sich vor einem wichtigen Termin noch einmal erinnern lassen. Auch hat man die Möglichkeit mit Sprachbefehlen zu arbeiten. Per Drag & Drop lassen sich die Listen beliebig verschieben, sodass das Wichtigste nach ganz oben versetzt werden kann.

Fazit

Unser Sieger ist die App Wunderlist, da man bei dieser App zahlreiche Funktionen hat, die man auch in der kostenlosen Variante nutzen kann. Zudem sieht die App super aus und ist leicht zu bedienen. Welche App nutzt du und welche ist dein persönlicher Sieger?

18.12.2018 08:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.