Videos mit dem Handy drehen - Tipps zum perfekten Videodreh

Das Handy ist (fast) immer und überall mit dabei und viel schneller zur Hand, als eine große Kamera. Aus diesem Grund filmen wir oftmals mit unserer Handykamera. Egal ob du im Urlaub, auf einem Event oder einfach so einen coolen Clip drehen möchtest, solltest du auf ein paar Kleinigkeiten achten, um das perfekte Video hinzubekommen. In diesem Artikel erfährst du, worauf du bei dem Videodreh mit dem Handy achten solltest und wir verraten dir ein paar kleine und simple Tipps, mit großer Wirkung.

Tipps zum perfekten Dreh mit der Handykamera

Videodreh mit dem Handy
Quelle: www.unsplash.com

Vorbereitung

Überlege dir vor dem Dreh genau, wie du das Video drehen möchtest und was alles in dem Video zu sehen sein soll. Eine gute Vorbereitung ist das A und O bei einem Videodreh. Ebenso solltest du dir vorher Gedanken darüber machen, ob du noch Zubehör benötigst und es gegebenfalls zum Dreh mitnehmen. Oft sind es Kleinigkeiten die einem fehlen und man ärgert sich im Nachhinein darüber, dass ein kleines Equipment gefehl hat. Um diese Situation zu vermeiden, ist die Zubehörauswahl im Voraus nur zu empfehlen. 

Speicherplatz und Auflösung

Es gibt doch nichts ärgerlicheres, als ein Video drehen zu wollen, aber nicht genügend Speicherplatz zu haben. Wenn du diese Situation vermeiden möchtest, achte vor dem Dreh darauf, dass du genügend freien Speicherplatz hast. Bei manchen Handys kann man den Speicherplatz auch extern erweitern. Besonders Videos, Fotos oder kurze Clips mit hoher Auflösung brauchen viel Speicherplatz. Bei Apple kann man ab dem iPhone 6 aufwärts, die Auflösung individuell einstellen. Hierfür gehst du auf "Einstellungen", dann unter die Option "Kamera" und "Video aufnehmen". Welche Auflösung bei den Handys verfügbar sind, hängt von dem jeweiligen Modell ab. Bei Android-Geräten kannst du die Auflösung in der Regel nicht bei den normalen Einstellungen, sondern direk bei der Kamera-Funktion einstellen. Unter dem Kontextmenü solltest du hier die Auflösung deiner Wahl einstellen können. Besonders schön sind Auflösungen mit 4K, jedoch kann noch nicht jedes Handy, Videos mit dieser starken Auflösung aufnehmen.

Videodreh mit dem Handy beim Sport
Quelle: www.unsplash.com

Haltung und Handhabung

Um auch Situationen mit viel Bewegung, wie zum Beispiel beim Sport oder Tieren gut filmen zu können, solltest du das Handy entweder auf einem Stativ befestigen, um keine unruhigen Bewegungen deinerseits einzubinden oder das Handy in beiden Händen festhalten. In der Regel haben fast alle Smartphones einen automatischen Bildstabilisator, allerdings kann dieser auch bei hektischen Bewegungen des Kameramanns nicht immer alles geben. Während des Drehs zu zoomen solltest du vermeiden, da dadurch oftmals einiges an der Bildqualität verloren geht. Du kannst dich langsam dem Motiv nähern, um es größer abzulichten. Des Weiteren sehen Videos im Querformat deutlich besser aus, als Videos im Hochformat, da diese meistens von einem schwarzen, etwas dickerem Rahmen umzogen sind. Viele Handys haben die Zeitlupen,- oder Zeitrafferfunktion, wodurch sich super coole Effekte in das Video integrieren lassen.

Lichtverhältnisse und Geräuschkulisse

Gutes Licht ist schon die halbe Miete beim Filmen. Versuche das Filmen gegen die Sonne zu vermeiden und achte auf gutes, helles Tageslicht. Ansonsten kannst du dir natürlich auch seperate Lichtquellen mit zum Dreh nehmen, jedoch solltest du dir vor dem Beginn des Drehs vor Augen führen, ob genügend Tageslicht zur Verfügung steht. Es wäre super ärgerlich, wenn sich nach dem Dreh herausstellt, dass das Video viel zu dunkel geworden ist. Klar kannst du die Videos auch noch bearbeiten und die Helligkeit anpassen, allerdings ist dadurch nicht jedes Video gerettet. Wenn du das Video mit Ton drehen möchtest, solltest du auf unangehme Störgeräusche achten. Viele Handys bieten keinen optimalen Ton für einen perfekten Clip. Vermeide viele unterschiedliche Geräuschkulissen oder nimm ein seperates, gutes Mikrofon mit. Klar, wenn hauptsächlich die Umgebung oder Handlung im Fokus steht, kannst du auf sowas verzichten.

Video bearbeiten und Flugmodus

Um während des Drehs nicht gestört oder sogar unterbrochen zu werden, bietet sich der Flugmodus an. So kannst du von keinen Nachrichten, Anrufen oder ähnlichen Faktoren gestört werden und kannst dich ganz auf den Dreh konzentrieren. Um die einzelnen Clips oder das ganze Video im Nachhinein zu bearbeiten oder zusammenschneiden zu können, gibt es viele verschiedene Apps. Einige davon sind auch kostenlos. Apple bietet zum Beispiel die App iMovie an. Mit den meisten Apps lassen sich noch ein paar Effekte oder Sounds/ Lieder reinschneiden. Zudem kannst du spezielle Objektive für die Handykamera verwenden, um besondere Effekte zu erzielen. Was es so für Objektive gibt und welche Wirkung diese haben, erfährst du hier.

Wenn du nach einem neuen Handy, mit besserer Kamera oder anderen Details suchst, bist du bei uns genau richtig. Bei SMARTPHONE ONLY kannst du Handys auf Raten und ohne Vertrag kaufen. Außerdem kannst du die Laufzeit der Ratenzahlung nach deinen Wünschen wählen oder das Handy direkt kaufen. Let's go!

06.12.2018 08:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)