Face ID - Wie funktioniert es?

Das Handy mit dem Fingerabdruck zu entsperren ist mittlerweile sehr bekannt und fast jedes aktuelle Modell besitzt den Fingerabdrucksensor. So wird das Entsperren für den Nutzer vereinfacht und zudem sicherer gestaltet. Doch was ist eigentlich Face ID und wie funktioniert es?

Face ID auf einem iPhone
Quelle: www.computer-bild.de

Wie funktioniert Face ID und was kann ich damit alles machen?

Face ID, besser bekannt als Gesichtserkennung ist eine hochentwickelte, relativ neue Technologie, die vor allem durch das iPhone X populär geworden ist. Man authentifiziert sich mit der Gesichtserkennung und entsperrt bei erfolgreicher Erkennung das Handy. Um die Gesichtserkennung verwenden zu können, muss trotzdem ein Code abgespeichert werden.

Portrait unter verschiedenen Einflüssen
Quelle: www.itopnews.de

Am besten gelingt es dir das Handy zu entsperren, wenn du es etwa eine halbe Armlänge vom Gesicht entfernt hälst. Zudem müssen internationale Sicherheitsstandards erfüllt werden, was bedeutet, dass die Gesichtserkennung wirklich sicher ist. Du kannst mit der Face ID nicht nur dein Smarphone entsperren, sondern auch App Käufe tätigen, per Paypal oder ähnlichem Bezahlen oder dich so bei verschiedenen Apps anmelden, wenn diese eine Anmeldung erfordern.

Infrarot-Strahlen und TrueDepth-Kamera erkennen dein Gesicht

Die TrueDepth-Kamera erkennt die genaue Geometrie deines Gesichts und speichert diese ab. Auch ermöglicht dir die Face ID die Gesichtserkennung, obwohl sich dein Aussehen ein wenig verändert hat. Etwa durch eine Veränderung des Barts, ein anderes Make-Up, das Tragen eines Huts oder einer Brille. Wie kann mein Handy die Veränderung wahrnehmen, mich aber trotzdem noch erkennen? Das System, welches die Merkmale und Geometrie deines Gesichts erkennt uns speichert, arbeitet mit Infrarot-Strahlen, wodurch ermöglicht wird, dass eine Person auch durch unterschiedliche Lichtverhältnisse oder Veränderungen des Aussehens erkannt wird. In der Notch ist das Modul der Infraroterkennung integriert, welches ein 3D Tiefenmodell von deinem Gesicht erstellt. Dieses Tiefenmodell wird dann mathematisch abgespeichert und bei jeder Anwendung aufgerufen und überprüft.

Zudem kannst du die Gesichtserkennung im Freien, im Dunklen oder in ganz normalen Räumen durchführen. Face ID erkennt allerdings, wenn deine Augen geschlossen sind oder du unaufmerksam bist, sodass kein anderer dein Handy entsperren kann.

Wie sicher ist Face ID?

Verschlüsselung von Daten
Quelle: www.microtronics.com

Dadurch, dass internationale Sicherheitsstandards erfüllt werden müssen, ist die Gesichtserkennung sehr sicher. Es werden geometrische und mathematische Daten deines Gesichtes verschlüsselt und bei "Secure Enclave" hinterlegt. Diese Verschlüsselung ist nur bei Secure verfügbar und sonst nirgends. Du brauchst also keine Angst haben, dass deine Daten irgendwie geklaut werden könnten.

Touch ID vs. Face ID - Was ist sicherer?

Betrachtet man das Fehlerverhältnis von der Touch ID und dem System der Gesichtserkennung wird schnell klar, dass Face ID deutlich sicherer ist. Von 50.000 Anwendungen der Touch ID, taucht eine Fehlermeldung auf. Bei dem System der Face ID taucht laut Apple, jedoch nur unter 1 Million Anwendungen, ein einziger Fehler auf. Durch diese Erkenntnis lässt sich eindeutig sagen, dass das System der Face ID sehr weit entwickelt und absolut sicher ist. Du brauchst dir also keine Gedanken machen, die Anwendung zu nutzen.

Wenn du ein neues iPhone XS mit Face ID oder ein anderes Handy haben möchtest, bist du bei uns genau richig. Bei SMARTPHONE ONLY kannst du Handys auf Raten und ohne Vertrag kaufen.

05.11.2018 08:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)