iPhone 11: Gerüchte, Leaks, Videokonzept

Es wird noch ein Weilchen dauern bis Apple die neue Generation seiner iPhones für 2019 vorstellt und veröffentlicht. Immerhin kamen das iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max erst im September 2018 auf den Markt. Jedoch brodelt die Gerüchteküche über die neue Apple-Generation 2019 schon sehr stark. Alle Neuigkeiten und Informationen zum kommenden iPhone, erfährst du hier.


Aktualisiert am 15.03.2019, 10:10 Uhr: Neue Infos zu Akku und Kamera geleaked. Ebenfalls erste Preisspekulationen

Aktualisiert am 29.05.2019, 17:00 Uhr: Neue Infos zu Akku , Kamera und Bluetooth. Zusätzlich Spekulationen zur Touch ID.

Aktualisiert am 25.07.2019, 07:00 Uhr: Neue Infos zu Kamera und 3D Touch.

Aktualisiert am 12.08.2019, 10:00 Uhr: Neue Infos zum Namen.

Aktualisiert am 30.08.2019, 10:00 Uhr: Apple verkündet Keynote Termin.

Was sich bereits jeder gedacht hat, ist nun offiziell bestätigt. Apple hat 11 Modelle in der Datenbank der EEC eintragen lassen.
EEC steht für European Economic Community.
Die neuen iPhones wurden zunächst nur mit kryptischen Codes benannt. Diese sind A2111, A2160, A2161, A2215, A2216, A2217, A2219, A2220, A2221 und A2223.
Dahinter verbergen sich aller Voraussicht nach drei neue iOS-Smartphones. Bei der Codereihe A21 wird es sich vermutlich um den Nachfolger des iPhone Xr handeln. Die Codereihe A22 beschreibt vermutlich die Nachfolger vom iPhone Xs und Xs Max. Die drei verschiedenen Modelle treten jeweils mit drei verschiedenen Speichervarianten auf - dies war im vorherigen Jahr auch so. Wer gut aufgepasst hat merkt an dieser Stelle, dass es noch zwei weitere Codes gibt. Diese deuten laut Forbes Reporter Gordon Kelly auf zusätzliche Komponentenzulieferer hin. Denkbar ist auch, dass es sich hierbei um größere Speicherkapazitäten handelt oder 5G-Varianten der neuen iPhones einbezogen sind.

Apple kündigt Keynote an

Nun ist es offiziell.

Apple hat für den 10. September 2019 um 10 Uhr Ortszeit zu einer Präsentation eingeladen. Das bedeutet für uns in Deutschland, dass die Keynote um 19 Uhr beginnt. Übertragen wird das Event live über die Apple Webseite.
Bei der Veranstaltung werden die Nachfolger von iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max erwartet. Zudem stellt Apple eventuell eine neue Apple Watch und ein MacBook Pro mit 16-Zoll-Display vor.

Wie wird es heißen?

Es scheint eine große Überraschung bei der Bennenung der iPhones zu geben. Die letzte große Namensänderung fand 2017 statt. Vor 2 Jahren wurde im Vorfeld des iPhone X viel gerätselt, wie die neuen Modelle heißen werden. Als wahrscheinlich gall, dass Apple sein Premium-Modell "iPhone Pro" nennt. Mittlerweile wissen wir ja, dass sich Apple anders entschied. Nun könnte beim 2019er iPhone der Name zum Einsatz kommen.

Der Experte CoinX, der diesen Tipp gab, ist kein Unbekannter. Er sagte bereits die Bezeichnungen iPhone Xs und iPhone Xs Max korrekt voraus.

Von CoinX mal abgesehen wäre der Wechsel durchaus logisch. Für die Tablet-Reihe iPad hat Apple die Namensgebung schon längst eingeführt. Es gibt das iPad und das iPad Pro. Mit jeder neuen Generation ändert sich lediglich die Jahreszahl hinter dem Gerätenamen. Ähnlich ist es auch bei den iMacs und den MacBooks.

Demnach könnte Apple dem Nachfolger des iPhone Xr den Namen "iPhone (2019)" verleihen. Die Nachfolger vom iPhone Xs und Xs Max könnten dann "iPhone Pro (2019)" und "iPhone Pro Max (2019)" heißen.

iPhone (Pro): Design, Kamera, Prozessor

Fast sicher kann behauptet werden, dass das iPhone (Pro) im September 2019 erscheinen und auch von Apple vorgestellt wird. Mit großer Sicherheit werden die neuen iPhones einen neuen A13 Chip erhalten, wodurch sie erneut zum Vorreiter in Sachen Geschwindigkeit werden können. Die Nachfolger vom iPhone Xs und Xs Max werden vermutlich mit einer Triple-Kamera ausgestattet sein. Bereits veröffentlichte Renderbildern untermauern dieser Vermutung. Die Triple-Kamera soll den Gerüchten zu Folge (Quelle: Sina Weibo, "chinesisches Twitter") aus einer Weitwinkel-, Super-Weitwinkel- und einer 3x Tele-Linse "zusammengesetzt" sein.
Der Nachfolger des günstigeren iPhone Xr wird demnach ebenfalls ein Upgrade erfahren - dort soll eine Dualkamera zum Einsatz kommen.
Da die kommenden iPhones etwas dicker werden könnten, fällt der Kamera-Buckel dadurch etwas niedriger aus.
Damit die Linsen innerhalb dieser Erhebung weniger auffallen, sollen die Kameras mit einem speziellen schwarzen Film versehen werden. Die Bildqualität soll dadurch jedoch nicht beeinträchtigt werden.
Ebenfalls soll der Apple auch den Blitz verbesserm, wodurch die Fotos im Dunklen noch bessere Ergebnisse liefern. Er soll stärker sein und somit die fotografierten Bereiche optimaler ausleuchten.

Ebenfalls wird davon ausgegangen, dass das neue Betriebssytsem iOS 13 auf den kommenden iPhones vorinstalliert sein wird. Der 9to5Mac-Autor und iOS-Entwickler Guilherme Rambo leakte nun erste Details zu dem neuen Betriebssystem. Beispielsweise wird es eine Nachfolger-App von "Mein iPhone suchen" geben, die "Findy My" heißen wird und die bisherigen Anwendungen "Mein iPhone suchen" und "Freunde" kombinieren wird. Ein Dark Mode (Dunkelmodus) sowie neue Screenshot-Werkzeuge zum Bearbeiten werden in iOS 13 ebenfalls zu erwarten sein.

Wie oben bereits erläutert, sind neue Modell durch die Eintragung in die EEC nun bestätigt. Dies zeigt, dass auch in diesem Jahr mit drei verschiedenen Modellen zu rechnen ist. Somit ist zu erwarten, dass die Displaymaße sich nicht großartig verändern werden (iPhone XS 5,8 Zoll, iPhone XS Max 6,5 Zoll und iPhone XR 6,1 Zoll).

Neue Informationen wurden nun von 9to5Mac veröffentlicht. Demnach soll die neue Triple-Kamera eine besondere Funktion erhalten. Hierbei handelt es sich um "Smart Frame". Dabei nimmt die Weitwinkelkamera mehr Informationen um die eigentliche Aufnahme herum auf und erlaubt damit später eine Anpassung der Perspektive oder des Bildausschnitts. Die zusätzlichen Daten sollen dabei nur eine begrenzte Zeit gespeichert und nach einiger Zeit automatisch gelöscht werden.

Auch bei der Frontkamera wird es eine Neuerung geben, die die Nutzer freuen dürfte. Die TrueDepth Kamera soll ein Upgrade erhalten und damit in der Lage sein Slo-Mo-Videos mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Unklar ist, ob die Aufnahme in 1080p oder "nur" 720p erfolgt.

Akku

Die Akkus der neuen Modelle sollen länger durchhalten. Dafür wird die Akkukapazität erhöht. In der Vergangenheit wurde die Software immer stromsparender gestaltet, die eigentliche Kapazität jedoch nicht erhöht. Laut dem gut informierten Analysten Ming-Chi Kuo soll vor allem der Nachfolger des iPhone Xs am stärksten zulegen. Hier ist von einer Erhöhung der Kapazität um ganze 20 bis 25 Porzent die Rede.
Auch der große Bruder - das Max Modell - soll eine um 10 bis 15 Prozent stärkere Akkukapazität erhalten.
Das günstigere Modell (Nachfolgermodell des iPhone Xr) wird ebenfalls mit einem stärkeren Akku ausgestattet. Hier wird jedoch nur mit bis zu fünf Prozent Verbesserung gerechnet.

Ein weiteres, neues Feature in Bezug auf den Akku wird die Funktion "Reverse Wirless Charging" sein. Was bereits von den Samsung und Huawei Modellen bekannt ist, scheint nun auch bei Apple Einzug zu erhalten.
Die Funktion ermöglicht es, andere Smartphones oder beispielsweise die AirPods mit dem eigenen iPhone durch aneinanderhalten aufzuladen.
Ebenso soll das kabellose Laden verbessert werden. Momentan lassen sich das iPhone XS und XS Max mit 7,5 Watt kabellos laden. Dies soll mit dem Neuen auf ein 15 Watt kabelloses Laden erhöht werden.

Touch ID

Ob Apple nochmal zu ihrer ursprünglichen Entsperrungsmethode zurückkehren wird?
Wie hoch die Wahrscheinlichkeit bei diesem Feature ist, ist unklar.
Während Apple die Funktion seit dem iPhone X nicht mehr nutzt, ist nun jedoch ein neues Patent aufgetaucht.
Der Titel dieses Patents lautet "Akkustische Impulscodierung für Bildverarbeitung bei Eingabegeräten". Es soll sich um einen In-Display-Fingerabdruckscanner handeln. Damit soll es möglich sein, das iPhone zu entsperren, egal an welcher Stelle des Displays der Finger aufgelegt wird.
Bei Konkurrenzmodellen ist dies meist so gelöst, dass es einen bestimmten Bereich auf dem Display gibt, indem der Finger aufegelgt werden muss.
Die grundsätzliche Reaktivierung der Touch ID in der nächsten Modellreihe ist jedoch fraglich.

3D Touch

Was bereits beim iPhone XR zur Ausstattung gehört, soll nun auch bei den kommenden iPhones Einzug erhalten. Der Vibrationsmotor (Taptic Engine) soll verbessert werden und damit dann auch das druckempfindliche Display (3D Touch) ablösen. iOS 13 bringt dann alle gängigen 3D-Touch-Funktionen auf alle Modelle.

Dual-Bluetooth-Funktion

Die kommenden iPhone Modelle sollen zudem eine Dual-Bluetooth-Funktion erhalten. Damit können zwei unterschiedliche Bluetooth-Geräte paralell mit dem iPhone verbunden und mit Sound versorgt werden. Somit können Freunde gleichzeitig an einem Gerät mit zwei verschiedenen Bluetooth-Kopfhörern Musik genießen.

Preise des neuen iPhone XI

Apple betont, dass sie mit ihren letzten Smartphone-Generationen ihre obere Preisgrenze erreicht haben. Dies würde implizieren, dass der Preis bei den neuen Generationen nicht höher werden wird als die bisherigen Preise für die neusten iPhones. Damit würde das neue iPhone XI in ca. der selben Preisspanne liegen, in dem das iPhone XS bzw. XS Max zum Release ebenfalls lag.

iPhone (Pro): selbsterstelltes Werbevideo bzw. Konzeptvideo

Alle Apple-Fans wünschen sich natürlich ihr eigenes individuelles Apple-Smartphone. Einige Designer erstellen sogar schon erste Konzeptvideos wie das iPhone 2019 aussehen könnten. So erstellte Gunho Lee ein eigenes komplettes Werbe-/Konzeptvideo zum iPhone (Pro) wie er sich das 2019er iPhone vorstellt. Dabei werden auch mehrere iPhones in verschiedenen Farben dargestellt. Es sieht tatsächlich wie ein offizieles Werbevideo von Apple aus - ist es aber nicht.

Dieses Video veröffentlichte er auf seinem YouTube-Kanal.

Das iPhone (Pro) in dem Konzeptvideo kommt in einem scharfen Metalldesign. Im inoffiziellen Werbevideo des Konzepterstellers hat das iPhone XI den neue A13 Bionic-Chip und ebenfalls soll es endlich wieder einen In-Touch-Sensor geben (Fingerabdrucksensor im Display). Dazu ist eine Triple-Kamera vertikal verbaut. Wifi, Face-ID und viele weitere Funktionen sollen alle weiter verbessert werden. Zudem soll das kommende iPhone noch eine Bildwiederholrate von 120 Hertz bekommen. Ebenso sieht das Display des neuen Smartphones wieder sehr schick aus.

Erste Bilder des iPhone (Pro) von Leakern

Die bekannten Leaker @OnLeaks und @compareraja twitterten bereits erste Design-Bilder vom Prototypen des iPhones 2019:

Wie im Video siehst du auch bei diesen Bildern des iPhones XI die Triple-Kamera. Allerdings ist sie auf diesem Bild horizontal anstatt vertikal angeordnet. Die Frontkamera scheint jedoch nicht, wie es momentan viele Smartphone-Hersteller vormachen, mit der Displayeinkerbung erscheinen. Die Vorgänger, also auch das iPhone X, hatten ihre Frontkamera bekanntlicherweise als Notch verbaut. Die Frontkamera im Leak-Bild ist ebenfalls wieder im als Notch verbaut.

Diese Leaks entstanden nicht nur auf Twitter, sondern auch auf der indischen Website von @compareraja

Weitere Gerüchte

Auf der indischen Website wurden ebenfalls einige Leaks und Gerüchte nochmals zusammengefasst:

  • die nächste iPhone-Generation könnte die erste 5G-fähige Generation sein.
  • Es sollen 2019 von Apple zwei OLED-Modelle und ein LCD-Modell. Da das iPhone XR mit seinem LCD-Display kein gutes Feedback bekam, wurde spekuliert, dass die 2019er Generation kein LCD-Modell enthalten würde.
  • Es könnte sein, dass Apple sogar mit seinem 2019er iPhone noch auf seinem Lightning-Anschluss beharrt und noch nicht zum USB-C-Anschluss (USB Typ-C) wechselt.

Wir hoffen doch sehr stark, dass wir bis September immer mehr und mehr Informationen zum neuen Smartphone von Apple bekommen. Wie bereits erwähnt, ist es nämlich sehr wahrscheinlich, dass die neuen iPhones wieder im September zum Kauf angeboten werden.

Wir möchten an dieser Stelle auch nochmal hervorheben, dass dies alles lediglich Gerüchte sind und auch die Leaks nicht bestätigt sind. Jedoch wollen wir dich immer auf dem aktuellsten Stand halten, damit du hier alle aktuellen Informationen bzgl. des iPhone (Pro) findest.

Was sollte das iPhone (Pro) deiner Meinung nach auf jeden Fall haben oder was sollte Apple unbedingt verbessern? Lass es uns wissen!

Du kannst es nicht abwarten und willst jetzt das aktuellste iPhone haben? Das iPhone XS oder iPhone XS Max kannst du bei uns im Online Shop auf Raten ganz einfach und ohne Vertrag kaufen. Ebenso haben wir auch eine große Auswahl an anderen Smartphones zum Ratenkauf am Start.

03.06.2019 11:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)
Load Checkout Thirdparty
0% Finanzierung