Huawei P30 & P30 Pro - Die neuen Kamera-Flaggschiffe

Jetzt verfügbar! Wähle dein Huawei P30 & P30 Pro:

Die vor knapp einem Jahr vorgestellten Vorgängermodelle P20 Lite, P20 und P20 Pro waren ein großer Erfolg und erfreuen sich nach wie vor erheblicher Beliebtheit. Da verwundert es nicht, dass Huawei auch für dieses Frühjahr die Produktpräsentation der Nachfolger, nämlich des P30 bzw des P30 Pro, offiziell angekündigt hat. So kurz nach dem Release des Samsung Galaxy S10 liegt die Vermutung nahe, dass es als direkte Konkurrenz positioniert werden soll. Das P30 Lite, das P30 sowie das P30 Pro wirst du bei uns im Online-Shop vorbestellen und kaufen können. Das ist natürlich auch ganz ohne Vertrag auf Raten möglich. Einige Details der Nachfolger sind schon durchgesickert und lassen die Vorfreude noch weiter steigen. Wir wollen dir im Folgenden kurz zeigen, was bereits bekannt ist:

Varianten

Die bisherige Produktstrategie von Huawei bei dieser Modellreihe war die klassische Dreiteilung. Ein Lite-Modell mit abgespeckter Hardware, aber auch abgespecktem Preis. Ein mittleres Modell, was Ausstattung und Preis angeht, und ein Pro-Modell, wobei leistungsmäßig nochmal einer draufgesetzt wird und einige besondere Features hinzugefügt werden.

Außerdem ist die P-Reihe, im Gegensatz zur Mate-Reihe mit Vertretern wie dem Mate 20 oder Mate 20 Pro, bekannt für seine eher kompakt ausgelegten Smartphones. Ein weiteres bezeichnendes Feature der Reihe ist die relativ starke Fokussierung auf die Kamera.
Bei der neuen P30 Reihe ist man diesem Muster treugeblieben, mit einer eventuellen Besonderheit dieses Jahr:

P30 Lite

Über das P30 Lite weiß man bisher, was von Seiten der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA nach außen gedrungen ist. An Bord soll der hauseigene Prozessor Kirin 710 für eine flüssige Bedienung sorgen. Als Benutzeroberfläche wird das eigenentwickelte EMUI auf Basis von Android 9 Pie verwendet.
Ebenfalls bestätigt wurde die Triple-Kamera auf der Rückseite. Diese könnte 20 + 16 + 2 MP Auflösung bieten. Welche Sensoren bzw. Objektive dort zum Einsatz kommen, ist noch nicht bekannt. Das Display wird voraussichtlich eine Diagonale von 6,15" haben und mit 2.312 x 1.080 Pixeln auflösen. Die Frontkamera wird unter einer so genannten Waterdrop Notch (oder auch Dew Drop) versteckt sein. Der Akku soll im Vergleich zum Vorgänger um 240 mAh vergrößert worden sein, beträgt nun also 3240 mAh. Gesamt soll das Smartphone 152,9 x 72,7 x 7,4 mm messen.
Da die vergangenen Releases gezeigt haben, dass das Lite-Modell gerne etwas früher gelauncht wird. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es noch nicht, trotzdem ist es möglich, dass das auch dieses Jahr der Fall sein wird. Dass die bereits veröffentlichten Informationen bei dem P30 Lite am zahlreichsten sind, könnte als weiterer Indikator gesehen werden.

P30

Für das P30 ist hardwareseitig noch nicht wirklich etwas an die Außenwelt gedrungen. Mit einiger Sicherheit kann man jedoch davon ausgehen, dass der hauseigene Prozessor Kirin 980 zum Einsatz kommt. Auch diesen Chip kennt man bereits aus anderen Flaggschiffes des Hauses Huawei. Z.B. aus dem Mate 20, dem Mate 20 Pro, dem Honor View 20, aber auch das nagelneue Mate X soll den selben Prozessor beinhalten.
 Das Kamera-Setup sollte besser ausfallen als das des P30 Lite, ebenso wie der Akku. Außerdem wird, wie im Vorgänger, eine Leica Triple-Kamera für gestochen scharfe Bilder sorgen. Besonders gespannt sind wir hier auch auf den Vergleich zum Kamera-Monster Nokia 9 PureView, das mit seinen fünf rückseitigen Linsen zumindest zahlenmäßig die Nase vorne hat. Wie wir aber wissen, hat das für die Qualität der Bilder erstmal nicht viel Aussagekraft.
Aus ersten Displayfolien-Leaks lässt sich ableiten, dass das P30 ebenfalls mit Waterdrop-Notch erscheint und, wenn überhaupt, nur unwesentlich größer als das P30 Lite ausfallen dürfte. Durch die gewählte Notch und die äußerst schmal wirkenden Ränder dürfte das Smartphone auf eine erfreulich hohe Screen-to-Body-Ratio aufweisen. Auf neusten Bildern ist außerdem ein klassischer Kopfhöreranschluss (3,5mm Klinke) zu sehen.

P30 Pro

Auch bei dem P30 Pro wird mit großer Wahrscheinlichkeit der leistungsstarke Kirin 980 für Leistung sorgen. Softwaretechnisch unterscheidet sich die Pro-Version nicht von den anderen beiden. Auch hier wird die EMUI-Oberfläche auf Basis von Android 9 Pie verwendet.
Außerdem wird ebenfalls die Leica Kamera mit an Bord sein, jedoch ist noch nicht ganz klar ob es eine Triple-Kamera wird oder sogar eine Quad-Kamera. Auf jeden Fall mit dabei sein dürfte ein 3D/Tiefensensor, auch genannt Tof/IR Sensor (Time of Flight/Infrarot). Dieser vermisst mittels Lichtreflexionsdauer sehr genau dreidimensionale Objekte und ist besonders gut für VR-Anwendungen geeignet. Weitere Besonderheiten des Pro-Modells dürften ein In-Screen-Fingerabdrucksensor und ein bis zu 10x optischer Zoom sein. Ein entsprechendes Kamera-Modul wurde kürzlich erst auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.
Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten dürfte die Pro-Version allerdings ein merkliches Stück größer ausfallen. Jedoch sollte das nicht zu kosten der Screen-to-Body-Ratio gehen und es dürfte hier ebenfalls ein erfreulich hoher Wert erreicht werden. Zu guter Letzt ist noch zu erwähnen, dass das Pro-Modell höchstwahrscheinlich mit abgerundeten Displayrändern kommen wird, was besonders für Fans von Samsungs Galaxy Reihe interessant sein dürfte und optisch das Minimieren von Displayrändern unterstützt.

Weitere Bilder zum Huawei P30 und P30 Pro findest du im folgenden Tweet des bekannten Leakers @OnLeaks, der wieder einige Bilder gepostet bzw. geleaked hat:

P30 Pro 5G

Hierbei handelt es sich um eine bisher unbestätigte Variante. Ob und wann diese erscheinen wird, ist noch völlig unklar. Allerdings durfte ein Reporter eines Online Magazins auf dem MWC ein Prototyp des P30 Pro in Händen halten, jedoch ohne jeglichen Hinweis auf einen vierten Kamerasensor. Dementsprechend könnte es sich dabei um eine 5G Variante handeln, die besondere Features und exklusive Funktionen erhält, wie zum Beispiel jenen Sensor. Damit würde man der Produktstrategie des Konkurrenten Samsung für seine Galaxy S10 Reihe folgen. Von Apples iPhone ist noch nichts in diese Richtung bekannt. Weder das iPhone XS noch das XS MAX sind 5G-fähig. Da die iPhones aber auch mit Intel-Technik ausgestattet werden, die wiederum im 5G-Bereich nicht vor 2020 auf den Markt kommen soll, wundert das wenig.

Release

Huawei hat die offizielle Präsentation für den 26.03.2019 festgelegt. Stattfinden wird die Vorstellung wieder mal im schönen Paris und ist angekündigt unter dem Motto "Rules were made to be rewritten." Wir dürfen also weiterhin gespannt bleiben.
Selbstverständlich wirst du das P30 Lite, das P30 und das P30 Pro bei uns im Online-Shop vorbestellen und kaufen können. Das ist natürlich auch ganz ohne Vertrag auf Raten möglich.

08.03.2019 10:49

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)
×

Willkommen bei
SMARTPHONE ONLY!

Sichere dir 15% Rabatt auf die erste Rate mit dem Gutscheincode: RABATT1501.Jetzt Handy aussuchen!