Handykamera - Worauf muss ich achten?

Die meisten Hersteller werben mit einer hohen Megapixel-Anzahl. Doch sind Megapixel wirklich so wichtig oder spielen noch andere Faktoren eine wichtige Rolle? In diesem Artikel erfährst du, worauf du bei der Wahl der Handykamera achten solltest. Let's go!

Worauf kommt es bei der Handykamera wirklich an?

Fotografie auf dem Handy
Quelle: www.unsplash.com

Um das perfekte Foto zu schießen, muss deine Kamera einige Funktionen erfüllen und eine gute Auflösung haben. Was ist eigentlich die Auflösung und was gibt sie mir an? Hinter der Bildauflösung stecken Pixel (Bildpunkte) sowohl in vertikaler, als auch in horizontaler Richtung. Das Problem bei den meisten Handys ist, dass der Bildsensor sehr klein und flach gehalten ist, da die Kamera sonst viel zu weit aus dem Handy rausstehen würde. Doch durch den kleinen Bildsensor verschlechtert sich die Qualität der Fotos. Durch bestimmte Objektive lassen sich noch bessere Fotos machen. Die meisten Objektive sind jedoch sehr groß und klobig und kommen daher nicht bei Smartphones zum Einsatz.

Weißabgleich

Des Weiteren ist der natürliche Weißabgleich bei den Handykameras sehr wichtig. Der Weißabgleich ist dafür da, um Farbstiche zu vermeiden. Wie funktioniert das? Die Kamera deines Handys kann erkennen welche Farben stark im Licht stehen und welche eher weniger, wodurch das Foto durch den Weißabgleich angeglichen wird. Ebenso wichtig für das perfekte Bild ist die naturgetreue Abbildung der Farben, sodass das Bild realistisch und nicht unnatürlich aussieht. Der Bildstabilisator ist auch ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl der Kamera. Um ein scharfes Bild, trotz kleiner Bewegungen schießen zu können, braucht deine Handykamera einen automatischen Bildstabilisator. So kannst du zum Beispiel auch lebende Tiere in der Wildnis gut ablichten.

Fotografie auf dem Handy in der Nacht
Quelle: www.unsplash.com

Lichtverhältnisse und Lichtempfindlichkeit der Kamera

Die Lichtverhältnisse der Umgebung und Lichtempfindlichkeit der Kameras spielen ebenfalls eine wichtige Rollen. So können einige Kameras in der Dunkelheit bessere Fotos machen, als andere Handykameras. Wenn du nach einer wirklich guten Handykamera suchst, solltest du ebenso auf die Auslösezeit (sie sollte gering sein) und den Autofokus achten. So ersparst du dir das ständige fokussieren per Hand, da es das Handy automatisch macht. Bevor du dich für eine Handykamera entscheidest, solltest du dir klarmachen was dir wichtiger ist: Fotos schießen oder Videos drehen? Es heißt nicht, dass ein Handy was super Fotos macht, auch gleichzeitig die beste Videofunktion hat. Um das perfekte Video zu machen, solltest du stark auf die Auflösung achten. 4K oder Full HD sind da empfehlenswert und du solltest darauf achten, wie viele Bilder das Handy pro Sekunde aufnehmen kann. Je mehr, desto besser! Der optische Bildstabilisator verbessert ebenso die Videoqualität.

Ständig neue Feautures, statt Verbesserung der Kameraqualität

Mittlerweile entwickeln die Handyhersteller immer mehr und mehr Features, anstatt an den wirklich wichtigen Dingen der Handykameras zu arbeiten. Klar, es steht außer Frage, dass Handykamera mit der Zeit immer besser wurden und die Digitlkamera teilweise schon ablösen können, dennoch gibt es immer häufiger auch zum Teil unnötige Features, die kaum einer wirklich benutzt. Im ersten Moment freut man sich über neue und moderne Funktionen der Handykamera, aber meist sind diese nicht alltagstauglich und werden nach einiger Zeit kaum noch genutzt.

Du suchst ein Handy mit einer besseren Kamera? Bei SMARTPHONE ONLY kannst du Handys auf Raten und ohne Vertrag kaufen. Viel Spaß beim Shoppen!

15.11.2018 08:00

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)