Handy überhitzt - was kann ich dagegen tun?

Es ist Sommer. Die Temperaturen steigen und wir legen uns in Parks, an den See oder im Urlaub an den Strand. Unser ständiger Begeleiter das Handy, darf bei solchen Aktivitäten natürlich nicht fehlen, um Erinnerungsfotos zu schießen oder Musik abzuspielen. Doch schnell ist es geschehen und das Handy überhitzt. Es fühlt sich wärmer an als sonst und die Akkulaufzeit verringert sich. Was du dagegen tun kannst, um dein Handy vor der Überhitzung zu retten und wie du das Überhitzen des Handys generell vorbeugen kannst, erfährst du hier.

5 Tipps gegen ein überhitztes Handy

Handy mit vielen Apps
Quelle: www.spektrum.de

#1: Handy vor direkter Sonneneinstrahlung schützen

Das Smartphone fühlt sich bei Zimmertemperatur am wohlsten. Doch wenn wir unterwegs sind oder das Handy im Auto liegt, überschreiten die Temperaturen schnell die 23° C Grenze. Oftmals setzen wir unser Handy Temperaturen um die 30-70° aus. Bei diesen Werten, kann es schnell passieren, dass sich das Smartphone überhitzt. Apple sagt, dass das iPhone bei Temperaturen von 0-35°C benutzbar sei, Samsung begrenzt sich auf Werte von -20-50°C. Doch diese Grenzen sind sehr schnell überschritten. Nimm dein Handy also lieber nicht mit in die Sauna oder lass es niemals im Auto liegen. Unser Tipp: Leg dein Handy bei hohen Temperaturen in den Schatten oder in die Tasche, sodass keine direkte Sonneneinstrahlung auf das Handy prallt.

#2: Nicht genutzte Apps löschen

Wenn du zu viele Apps auf deinem Handy hast, können diese im Hintergrund immer wieder aktualisiert werden oder sämtliche Daten abrufen. Diese Prozesse verbrauchen viel Energie und es kann dazu kommen, dass dein Smartphone überhitzt und sehr warm wird. Apps, die du nicht benutzt, sollten gelöscht werden, da du den Energieverbrauch der Hintergrunddienste so reduzieren kannst und gleichzeitig wieder mehr Speicherplatz auf deinem Handy hast. Zusätzlich schützt du so dein Handy vor Viren, die oftmals über Apps übertragen werden.

#3: Vermeide dicke Handyhüllen

Warum? Ganz einfach: dicke Handyhüllen, lassen deinem Smartphone nicht ausreichend Luft zum atmen. Im Handy sind Heatpipes verarbeitet, welche genau wie bei einem Laptop, die Wärme nach außen abgeben. Mit einer dicken Hülle, kann diese abgegebene Wärme nicht richtig entweichen und staut sich unter der Handyhülle. Klar sollst du dein Handy mit einer passenden Handyhülle vor dem Zersplittern schützen, achte allerdings darauf, dass deine Hülle eine normale Dicke hat und vermeide bei hohen Temperaturen klobige Hüllen.

#4: Achte auf dein Nutzungsverhalten

Du spielst stundenlang eines deiner Lieblingsspiele auf dem Handy oder machst einen Serienmarathon? Dieses Nutzungsverhalten tut deinem Smartphone nicht gut. Für eine gewisse Zeit Spiele spielen oder Filme schauen, ist sicherlich nichts einzuwenden. Jedoch solltest du darauf achten, dein Handy nicht zu sehr zu überlasten. Wenn du merkst, dass es auffällig warm wird, lege es kurz zur Seite und lass es einen Moment abkühlen, bevor du es weiter benutzt.

#5: Akku zwischen 20-80% halten

Die optimale Akkuladung, sollte zwischen 20 und 80% liegen. Mit diesen Akkuwerten, soll man laut einigen Wissenschaftlern seinen Handyakku langfrisitig schonen und länger am Leben halten können.

Was kann ich tun, wenn mein Handy bereits überhitzt ist?

Handy mit Getränk und Sonnenbrille
Quelle: www.unsplash.com

Um die Wärme deines Handys stets im Überblick zu haben, gibt es einige Apps zur Überprüfung der internen Temperaturen. "Akku Temperatur Guard" oder "CPU Tuner" sind laut einigen Umfragen, die beliebtesten Apps für eine solche Funktion. Doch was ist, wenn mein Handy bereits überhitzt ist und nichts mehr geht? Hier haben wir einige hilfreiche Tipps für dich zusammengestellt, die du beachten solltest, wenn dein Handy bereits überhitzt ist:

  1. Kühl dein Handy auf Zimmertemperatur runter. Lege es dafür in den Schatten, in die Tasche oder am Besten, in einen sonnengeschützten Raum. Damit ist nicht gemeint, dass du dein Handy nach dem Überhitzen in eine Kühlbox legen sollst, das schadet deinem Handy genauso viel wie es in der Sonne liegen zu lassen.
  2. Handy ausschalten oder zumindest in den Energiesparmodus stellen und Funktionen wie z.B. Bluetooth oder WLAN-Verbindungen deaktivieren.
  3. Nicht unnötig das Display berühren. Am Besten lässt du dein Handy ganz in Ruhe abkühlen, bevor du es wieder anfässt oder einschaltest.
  4. Smartphone aus der Handyhülle nehmen, so kann die austretende Wärme direkt entweichen und wird nicht aufgestaut.

Wenn dein Handy den Hitzeschaden nicht überlebt hat und du auf der Suche nach einem neuen Smartphone bist, dann bist du bei uns genau richtig! Bei SMARTPHONE ONLY kannst du dein neues Handy auf Raten kaufen oder mieten.

30.07.2018 09:30

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)