Google Pixel 4: Gerüchte, Leaks und Informationen

Im vergangenen Herbst stellte Google sein Flaggschiff „Pixel 3“ vor. Nun steht der Nachfolger in den Startlöchern. Im Oktober könnte es soweit sein, dass das Pixel 4 vorgestellt wird.
Wir liefern dir alle Infos, Leaks und Gerüchte.


Seit dem Start der Pixel-Reihe hat es Google nicht geschafft, Informationen über seine Flaggschiffe geheimzuhalten. In jedem Jahr wurden vor der Vorstellung so gut wie alle Details vorab geleaked. Überraschungen bei der Vorstellung gab es so nicht mehr.

Eventuell aus diesem Grund hat Google beim Umgang mit Leaks nun einen neuen Weg eingeschlagen. Google reagiert auf Leaks und bestätigt sogar bestimmte Details.

Der große Vorteil für Google: Schaffen sie es technisch mit ihrem Gerät zu überzeugen, könnte es potentielle Konkurrenz-Käufer davon abhalten bei Samsung, Apple und Co. zu kaufen.

Google Pixel 4

Design

Google Pixel 4
Das kommende Flaggschiff von Google. Quelle: GoogleWatchBlog

Beim Pixel 4 setzt Google auf auffällige Merkmale. Auf der Rückseite dominiert der Kamerablock, der in dieser Art vermutlich auch beim iPhone 11 zum Einsatz kommen wird. Auf der Front gibt es eine große "Stirn" - einen großen Rahmen über dem Display.

Mit diesem Rahmen muss leider vorlieb genommen werden, wenn auf die Technik nicht verzichtet werden soll. Google bringt in seinem kommenden Smartphone sehr viel Hardware unter. Eine kleine Notch wie beim iPhone oder ein Loch im Display wie beim Galaxy S10 reichen da plätztechnisch nicht aus.

Das Pixel 4 wird es zudem in einer XL-Variante geben. Äußerlich werden sie sich die beiden Modelle, bis auf die Größe, nicht unterscheiden.

Unterschiede wird es dann vermutlich bezogen auf die Hardware geben. Es ist davon auszugehen, dass wenigstens die Akku-Kapazität größer ausfällt. Dass das Smartphone dadurch länger durchhält ist nicht gesagt, da ein größeres Display auch mehr Strom verbraucht.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL
Das Google Pixel 4 und 4 XL im direkten Größenvergleich. Quelle: OnLeaks

Abmessungen:

Pixel 4: 147 x 68,9 x 8,2mm

Pixel 4 XL: 160,4 x 75,2 x 8,2mm

Display

Die Pixel 4 Reihe soll über ein Wide-Color-Display verfügen.

Dies garantiert noch mehr Farben und lebensechtere Bilder.

Das Display des Pixel 4 bietet 5,6 Zoll, das Display des Pixel 4 XL ganze 6,25 Zoll.

Darüber hinaus soll es sich um ein 90Hz Display handeln. Solch ein Display verspricht eine sehr flüssige Bedienung. Jetzt fragt man sich, ob denn die aktuellen Displays nicht auch schon flüssig bedient werden können. Die Antwort darauf lautet: "Ja.". Aber: Bedient man ein Gerät mit beispielsweise 60Hz Display und ein Gerät mit einem 90Hz Gerät parallel, merkt man den Unterschied deutlich.

Kamera

Die Pixel 4 Smartphones sollen erstmals einen optischen Zoom ermöglichen. Entsprechende Technologien stehen bereits zur Verfügung, sind bei Smartphones aber noch nicht weit verbreitet. Da die Kamera für Google jedes Jahr ein absolutes Highlight und das wichtigste Verkaufsargument der Flaggschiffe ist, muss Google aber auch mit Hardware statt nur mit Software auftrumpfen.

Das normale Pixel 4 wird zudem über eine Dual-Kamera verfügen, der große Bruder wahrscheinlich über eine Triple-Kamera.

Gestensteuerung

Radar-Chip Google Pixel 4

Der Radar-Chip sorgt für eine Gestensteuerung, bei der das Handy nicht berührt werden muss. Quelle: GoogleWatchBlog

Beide Smartpones sollen den neuen Radarchip Soli verbaut haben. Dieser soll völig neue Möglichkeiten zur Bedienung des Smartphones liefern. Das Video zeigt, dass viele neue Gesten damit realisiert werden können. Da Google dieses Projekt bereits über mehrere Jahre entwickelt, soll der Chip nun auch bei Smart Displays eingesetzt werden.

Beispielsweise kann mit einem Wisch vor dem Display der Musiktitel gewechselt oder die Lautstärke verändert werden. Natürlich ist das allein kein Killer-Feature. Jetzt kommt das große ABER: Es macht die Bedienung einfacher und das Smartphone muss nicht immer extra in die Hand genommen werden. Zudem wird Google mit Sicherheit noch mehr Möglichkeiten für die Gestensteuerung integriert haben.

So soll der Radar-Chip arbeiten:

Gesichtserkennung

Die verschiedenen Hardware-Elemente im oberen Rahmen des Pixel 4 (XL). Quelle: Google

Neben dem neuen Radar-Chip erhalten die Pixel auch eine neue Komponente für die Gesichtserkennung. Damit soll das Gerät mit einem Blick entsperrt werden. Die ist sowohl aus Gründen der Sicherheit als auch des Komforts sehr wichtig.

Beim Pixel 4 wird die Kamera von 4 weiteren Sensoren (!) flankiert, was nicht nur die Sicherheit drastisch erhöht, sondern auch die Erkennungsrate verbessert. Google spricht davon, dass Face Unlock aus "fast jedem Winkel" funktioniert und die Technik für "sichere Zahlungen und die Authentifizierung von Apps" verwendet werden kann.

Frontkamera

Damit es beim Release keine Probleme damit gibt, arbeiten die Entwickler momentan an der Feinjustierung und kaufen massenhaft Testgesichter ein.

Wie man Testgesichter einkauft? :D Ganz einfach!

Google Mitarbeiter bieten Passanten an, dass sie 5 US-Dollar erhalten, wenn sie dafür ihr Gesicht scannen ließen. Diese "Feldforschung" wird momentan in US-Städten durchgeführt. Diese Scans sollen sicherstellen, dass das Pixel 4 mit vielen unterschiedlichen Gesichtern problemlos zurechtkommt.

Die ganze Aktion brachte Google natürlich mal wieder Kritik ein. Google reagierte jedoch prompt darauf und stellte der Kritik einige Fakten und ein Datenschutzversprechen entgegen. Beim Datenschutz geht Google genauso strikt vor wie Apple: Alle biometrischen Daten bleiben auf dem Smartphone und wandern nicht in die Cloud, eine Kombination mit anderen Google-Diensten wird ausgeschlossen.

Sonstiges

Google wird laut mehreren Gerüchten auf einen typischen Kopfhöreranschluss bei seinen neuen Pixel-Modellen verzichten.

05.08.2019 13:40

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)
×

Willkommen bei
SMARTPHONE ONLY!

Sichere dir 15% Rabatt auf die erste Rate mit dem Gutscheincode: RABATT1501.Jetzt Handy aussuchen!