Google Pay: Mobile Payment in Deutschland

Google Pay ist mittlerweile schon seit einiger Zeit in Deutschland verfügbar. Du kannst damit einfach und schnell deine Rechnungen begleichen. Wir wollen dir zeigen, wie leicht es ist, damit umzugehen. Du wirst erfahren wie du es nutzt. Ebenfalls wirst du erfahren welche Banken mit Google Pay funktionieren, wie du Karten einfügst und wie du PayPal damit verbindest.

Was ist Google Pay?

GooglePay

Google Pay oder auch GPay ist eine Mobile Bezahl-App (Mobile Payment), die für Android-Geräte, insbes. Smartphones benutzt wird. Mit Hilfe von Google Pay kannst du sowohl online als auch offline via Smartphone bezahlen. D.h. du bezahlst z.B. anstatt mit der Karte oder mit Bargeld einfach mit deinem Smartphone an der Kasse. Dabei verwendet dein Handy deine Kreditkarte oder PayPal, welches du in die App hinzugefügt hast. Das funktioniert mit Google Pay ganz einfach über das NFC deines Smartphones. Wenn du mehr über das Prinzip von Mobile Payment erfahren willst, dann lies doch einfach unseren Mobile Payment-Artikel.

GPay kannst du mit jedem NFC-fähigen Smartphone benutzen. Dazu zählen Smartphones wie das letzte Samsung Galaxy S9, aber natürlich auch das neue Galaxy S10. Ebenso verfügen auch andere klassische und neuartige Smartphones wie das neue Honor View 20 oder das Xiaomi Mi 9 über NFC. Wichtig dabei ist, dass das Smartphone über Android laufen muss, um Google Pay benutzen zu können. Ein Apple-Smartphone (iPhone) benutzt als Mobile Payment-App bspw. Apple Pay.

Wie funktioniert Google Pay?

Im Folgenden wollen wir dir näherbringen wie GPay funktioniert und wie du damit bezahlen kannst. Voraussetzung ist ein Smartphone mit Android. Du musst dann erstmal Google Pay einrichten, indem du nach der Installation aus dem Google Play Store eine Zahlungsmöglichkeit hinzufügst. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: Du kannst entweder eine Kredit- oder Debitkarte hinzufügen oder PayPal als Zahlungsoption hinzufügen. Für letzteres benötigst du natürlich einen eigenen PayPal-Account.

PayPal

Einrichtung mit PayPal

Voraussetzung bei dieser Einrichtung ist es, dass du bereits ein bestehendes PayPal-Konto besitzt. Ist dies nicht der Fall, kannst du dir hier einen PayPal-Account erstellen. Hier erfährst du wie du deinen PayPal-Account zu Google Pay hinzufügst:

  • Klicke in der geöffneten GPay-App auf „+ Zahlungsmethode“, um eine Zahlungsmethode hinzufügen zu können
  • Wähle PayPal aus
  • Logge dich mit deinem PayPal-Account ein und lege einen PIN für deine Einkäufe fest (zum bestätigen der Zahlungen bei Beträgen über 25€)

Und das war auch schon alles. Du kannst dir auch das folgende Video als Hilfe anschauen:

Einrichtung Kredit- oder Debitkarte

In diesem Abschnitt erfährst du wie du deine Kredit- oder Debitkarte zu deinem Google Pay-Account hinzufügst:

  • Klicke in der geöffneten GPay-App auf „+ Zahlungsmethode“, um eine Zahlungsmethode hinzufügen zu können
  • Wähle Kredit- oder Debitkarte aus
  • Du kannst deine Karte abfotografieren oder die Daten deiner Karten manuell eingeben, um deine Karte hinzuzufügen

Und schon hast du deine Kredit- oder Debitkarte hinzugefügt. Du kannst dir dazu auch unterstützend das folgende Video anschauen:

NFCLogo

Bezahlen mit Google Pay

Du kannst mit Google Pay genau so einfach bezahlen wie auch schon im Mobile Payment-Artikel genau beschrieben.

  • Halte nach einem GPay- oder NFC-Logo Ausschau
  • Entsperre dein Smartphone
  • Halte dein Smartphone an das Kassenterminal
Info: Während der Bezahlung mit der Google Pay App musst du die App nichtmal geöffnet haben. Du musst wirklich nur dein Smartphone entsperren, um die Bezahlung zu tätigen.

Banken mit Google Pay

Natürlich ist es auch interessant und gut zu wissen, welche Banken und Zahlungsdienstleister Google Pay unterstützen. Du kannst dabei sowohl sowohl VISA als auch Mastercard Karten hinzufügen. Dazu zählen folgende Banken:

  • boon.
  • Bunq
  • BW Bank
  • Comdirect
  • Commerzbank
  • N26
  • Revolut
  • VIM Pay

Wie bereits erwähnt: Falls du bei keiner dieser Banken bist oder sein möchtest, kannst du Google Pay natürlich auch einfach nur über PayPal benutzen. Dazu benötigst du nur einen PayPal-Account und das war’s.

Zur Info: Demnächst (2019) sollen auch noch die Banken DKB und die 1822direkt dazukommen. Ebenso ist es in Planung, dass die Sparkasse ebenfalls dazukommt. Da die Kunden der Sparkasse aber größtenteils mit Girokarte bezahlen und eher weniger mit einer Kreditkarte, stellt dies aktuell eine Limitation für die Sparkasse dar. Deshalb suchen sie nach einer Lösung, dass Girokarten auch in Google Pay einfügbar bzw. benutzbar sind.

Hast du schon einmal mit Google Pay bezahlt oder benutzt du es sogar regelmäßig? Teile uns deine Erfahrungen in den Kommentaren mit.

15.03.2019 11:40

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)