Das Coronavirus zieht immer größere Kreise. Dies führt dazu, dass wir mittlerweile noch viel stärker auf Hygiene in jeglichen Bereichen achten. Dies ist im Besonderen auch für unsere Smartphones wichtig. Die Relevanz der Desinfektion der Smartphones ist auch Apple bewusst. Was das Unternehmen zur Reinigung der iPhones empfiehlt erfährst du jetzt.

Anscheinend haben Apple-Nutzer in den letzten Tagen und Wochen aufgrund des Coronavirus einen enormen Druck durch Anfragen auf den amerikanischen Konzern ausgeübt. Dieser hat seine Support-Seite zur Reinigung der Geräte erweitert hat. Bisher wurde vor der Reinigung der Geräte mit Alkohol gewarnt. Denn: Sie können die fettabweisende Oberfläche der Displays angreifen.

Apple erlaubt Reinigung mit 70-prozentigem Alkohol

Durch das Coronavirus haben sich die Vorgaben seitens Apple jedoch verändert, Nun erlaubt der Konzern aus Kalifornien eine Reinigung mit einem Tuch mit „70-prozentigem Isopropylalkohol oder Clorox-Desinfektionstüchern“. Damit ist es in Ordnung die harten, nicht porösen Oberflächen deines Apple-Produkts, z.B. das Display, die Tastatur oder andere Außenflächen, sanft abzuwischen.

Wirkstoffe mit Isopropanol kommen in Deutschland tatsächlich bereits häufiger zum Einsatz, als es zunächst klingt. Vor allem in der Medizin und Industrie wird der Etahnol-Ersatz zur Reinigung und eben auch zur Desinfektion genutzt.

Weitere Einschränkungen gibt es jedoch auch an dieser Stelle. Apple weist klar daraufhin, dass eine Nutzung von Bleichmitteln weiterhin nicht erlaubt sei und zu Schäden führen kann. Zudem musst du darauf achten, dass keine Feuchtigkeit in die Öffnungen deines Gerätes eindringt. Ebenfalls sollten die Reinigungsmittel nicht auf Stoff- oder Lederoberflächen verwendet werden. Sie können die Optik verändern. Bei der Reinigung deiner Apple Watch solltest du also das Armband entfernen, beim iPhone jegliche Hüllen. So beugst du vermeintlichen Veränderungen durch die Reinigung vor.

Darüber hinaus warnt Apple davor, die Oberflächen des jeweiligen Gerätes direkt mit Desinfektionsmittel zu besprühen. Als Besitzer solltest du auf ein bereits leicht getränktes Desinfektionstuch zurückgreifen oder das Reinigungsmittel auf ein weiches und fusselfreies Tuch geben.

Vorsicht ist geboten

Grundsätzlich gilt es bei jeglichen Smartphones bei der Reinigung einiges zu beachten und vorsichtig vorzugehen, damit du keine Teile zerkratzt oder durch zu viel Flüssigkeit beschädigst.