Apple hat begonnen das Update iOS 13.3 auszurollen. Das Update behebt diverse Bugs und bringt nach der Installaton interessante Features auf dein iPhone. Dazu zählen die verbesserten Einstellungen der Kindersicherung und ein erweiterter Support für Sicherheitsschlüssel dazu.

Kindersicherung iOS 13.3

Im BEreich der Kindersicherung hat Apple nun nachgebessert und bietet Eltern erweiterte Möglichkeiten. Sie können nun zusätzliche Kommunikationslimits festlegen und damit begrenzen, wie lange der Nachwuchs beispielsweise iMessage pro Tag nutzen darf. Ebenso können die Eltern die Kontaktliste der Kinder verwalten und somit bestimmen, mit wem die eigenen Kinder kommunizieren dürfen. Dies gilt jedoch nur für die Apple-eignen Apps wie FaceTime, iMessage und Anrufe. Über Apps von Drittanbietern ist es den Kids nach wie vor möglich auch andere Personen zu kontaktieren.

Fotos

iOS 13.3 ermöglicht es, neue CLips zu erstellen, wenn du in der Fotos-Apps Videos kürzt. Dies war zuletzt nicht mehr möglich.

FIDO2-Sicherheitsschlüssel unter iOS 13.3

Mit den FIDO2-Sicherheitsschlüsseln kannst du dich auf Webseiten einloggen, ohne dein Passwort zu verwenden. Ab iOS 13.3 ist das nun mit Apples Safari-Browser möglich. Bisher konntest du die Security Keys nur über Apps von Drittanbietern auf deinem iPhone nutzen. Die FIDO2-Sicherheitsschlüssel kannst du darüber hinaus auf dür die sichere Zweifaktor-Authentifizierung verwenden.

Neben den zwei größeren Änderungen werden ansonsten hauptsächlich Bugs behoben. Wie in den vorherigen Updates werden diverse Fehler behoben. So zum Beispiel auch die Behebung eines Problems in „Mail“, das verhindert, dass neue E-Mails geladen werden. Ebenso soll es mit nicht mehr vorkommen, dass E-Mails in Gmail-Konten nicht gelöscht werden können. Weiter zählt zu den Bugfixes auch das Problem, dass Bildschirmfotos unscharf erscheinen können, nachdem sie mit der Nachrichten-App verschickt wurden und die Aktualisierung der Aktien-App.

Download von iOS 13.3

Das aktuellste Update von iOS steht, wie gewohnt, über die Systemaktualisierung in den Einstellungen deines iPhones zur Verfügung.

Was kommt nach iOS 13?

Du bist schon auf das nächste Betriebssystem von Apple gespannt? Dann schau in unserem Blogbeitrag zu iOS 14 vorbei. Dort erfährst du, was Apple in Zukunft ändern will.