Apple Watch Series 4, Nike, Hermès und Series 3 im Vergleich

Die Apple Watch ist in aller Munde. Du überlegst dir eine Apple Watch zu kaufen und weißt nicht, welche Apple Watch du kaufen sollst? Wir haben für dich die aktuelle und brandneue Apple Watch Series 4 mit der Apple Watch Series 3 im Vergleich und zeigen dir kurz was die Unterschiede sind. Dann stellen wir dir die brandneuen Apple Watch Modelle: Apple Watch Series 4, Apple Watch Nike+ und Apple Watch Hermès vor. Wir zeigen dir, was die brandneue Apple Watch Series 4 neben GPS und LTE noch zu bieten hat, wie du deine Apple Watch mit deinem iPhone koppelst, ob sie im Sport als Sportarmband überzeugt und schauen uns an, welche Apple Watch Apple Pay benutzen kann. Bei uns kannst du dir die Apple Watch Series 4 im Online-Shop auf Raten und ohne Vertrag kaufen.

Apple Watch Series 4, Nike+, Hermès & Series 3: Unterschiede & Vergleich

Die aktuellen Apple Watch-Modelle sind die Apple Watch Series 3, Apple Watch Series 4, Apple Watch Nike+ und die Apple Watch Hermès. Die Nike- und Hermès-Modelle sind im Prinzip Apple Watch Series 4 Modelle, die in Kooperation mit Nike und Hermès entstanden sind. Im Folgenden wollen wir dir die Besonderheiten der Nike- und Hermès-Modelle herausstellen.

Apple Watch Nike+

NikePlus
Quelle: apple.com

Die Watch Nike+ besitzt vorinstallierte Apps: Die Nike Run Club App, der dein perfekter Laufpartner sein soll und die Nike Training Club App, die dir deinen eigenen optimal auf dich zugeschnitten Trainingsplan erstellen kann und somit dein Fitness Level auf ein neues Niveau heben soll. Die beiden Apps sind im iOS-Store aber auch kostenlos verfügbar und sind lediglich auf der Nike+ vorinstalliert. Da die Nike+ den Fokus auf Sport legen will, wurde speziell für die Nike+ das Nike Sport Loop (Armband) entwickelt. Dies ist ein reflektierendes Sportarmband für deine Apple Watch. Läufst du gerne vor oder nach Sonnenuntergang noch eine Runde in der Natur? Spätestens dann ist es das perfekte Armband für deine Apple Watch. In das Nike Sport Loop wurde reflektierendes Garn eingewebt, welches anfängt zu leuchten, wenn es angestrahlt wird. Also perfekt für den Läufer im Dunkeln. Das Nike Sport Loop ist natürlich auch für alle anderen Apple Watch Series 4 Produkte benutzbar und nicht nur für die Apple Watch Nike+. Der Nachteil ist, dass du das Nike Sport Loop nur bei der Watch Nike+ direkt beim Kauf des Produktes dabeihaben kannst. Für die anderen Series 4 Produkte musst du das Nike Sport Loop extra nachkaufen. Einzigartig auf der Watch Nike+ sind noch das exklusive analoge und digitale Nike-Display (Digitales und Analoges Ziffernblatt). Diese sind auf keiner anderen Watch Series 4 Geräte verfügbar.

Apple Watch Hermès

Hermès
Quelle: apple.com

Aus der Kooperation von Apple und der Luxus-Modeartikel Hersteller Hermès entstand die Apple Watch Hermès. Sie kommt mit einer Kollektion von Lederarmbändern in vielen verschiedenen Farben und einem Ziffernblatt, welches extra für die Watch Hermès von Apple designt wurde. Sie soll für ein modernes Leben und eine elegante Verspieltheit stehen. Das Lederarmband kommt in vier verschiedenen Varianten: Das Double Tour Swift-Lederarmband in verschiedenen Farben ist für das Apple Watch Hermès 40mm Modell gedacht und ist extra lang. Es legt sich zweimal um das Handgelenk. Das klassische Single Tour Swift-Lederarmband soll sich wie eine Sattelgurtschnalle schließen und somit auf die Reitsport-Tradition von Hermès verweisen. Erhältlich für die 40mm und 44mm Apple Watch Hermès Modelle. Die dritte Variante ist das Single Tour Rallye Lederarmband und soll eine Assoziation zum Automobilsport darstellen. Erinnern soll das Design an die klassischen Hermès Fahrerhandschuhe. Diese sind erhältlich für die 44mm Edelstahlgehäuse. Das vierte und letzte Armband ist das Single Tour mit Faltschließe Lederarmband. Hermès wollte damit einen Klassiker neu interpretieren.

Die Hermès-Lederarmbänder sind nur beim Kauf der Apple Watch Hermès direkt im Apple Watch Hermès-Paket enthalten. Für die anderen Apple Watch Series 4 Geräte musst du das Lederarmband von Hermès separat dazu kaufen.

Apple Watch Series 4: Unterschiede & Vergleich mit der Series 3

Series4
Apple Watch Series 4

Im Gegensatz zum klassischen Vorgehen von Apple, wurde die Series 4 nicht kleiner, sondern größer als sein Vorgänger (Series 3) gemacht. Die Series 4 erscheint mit einem 44m oder 40mm Gehäuse, wohingegen du bei der Series 3 zwischen einem 42mm und 38mm Gehäuse wählen kannst.

Das neue Modell enthält nun einen 64-Bit Dual-Core S4 Prozessor, der die Leistung der Smartwatch stark verbessert hat. Das bedeutet, dass Apps sichtlich schneller starten und auch flüssiger laufen. Neben iPhone, iPad und Mac, besitzt nun also auch die neuste Apple Watch einen 64-Bit Prozessor. Lediglich die Watch Series 3 arbeitet noch mit 32-Bit.

Wo du beim Vorgänger noch zwischen einem Speicher von 8 GB oder 16 GB wählen konntest, hat Apple sich nun dazu entschieden die Watch Series 4 ausschließlich mit einem Speicher von 16 GB zu verkaufen. 16 GB Speicherplatz bieten genügend Platz für viele Apps, Musik oder Fotos. Ein elektronischer Sensor und eine Sturzerkennung sind in der neuen Apple Watch integriert.

Series3
Apple Watch Series 3

Beide Modelle kommen mit und ohne LTE. Das bedeutet, dass du mit beiden Modellen telefonieren, Nachrichten versenden und Musik streamen kannst – ohne mit einem Smartphone verbunden sein zu müssen. Aktuell gibt es in Deutschland drei Mobilfunkanbieter, die es ermöglichen deine Apple Watch über LTE und UMTS laufen zu lassen. Diese drei Anbieter sind O2, Vodafone und Telekom. Beide haben GPS, sind kabellos aufladbar, haben ein Display aus Saphirglas und sind nach ISO Norm 22810:2010 wasserdicht bis 50 Meter.

Das Design und die technischen Aspekte der Apple Watch Series 4 sind seinem Vorgänger um einiges voraus. Der Prozessor selbst ist schon ein eindeutiges Argument sich das brandneue Modell über dem Vorgänger zu bestellen. Wenn du aber lieber weniger bezahlen willst und mit weniger Leistung leben kannst, ist die Watch Series 3 trotzdem eine preisgünstige Alternative.

Apple Watch: Welches iPhone brauche ich?

Du fragst dich wahrscheinlich welche Apple Watch mit welchem iPhone läuft. Wir zeigen dir, welches iPhone du für welche Apple Watch brauchst, denn da gibt es je nach Modell Unterschiede. Apple stellt auf seinen jeweiligen Produktseiten der Apple Watch Series Produkten selbst die Kompatibilitäten zu den iPhones dar. Wir haben das Ganze einmal für euch in einer Tabelle zusammengefasst:

Apple Watch iPhone-Modell Betriebssystem
Apple Watch Series 3 (GPS) mind. iPhone 5S mind. iOS 11
Apple Watch Series 3 (GPS + Cellular) mind. iPhone 6 mind. iOS 11
Apple Watch Series 4 (GPS) mind. iPhone 5S mind. iOS 12
Apple Watch Series 4 (GPS + Cellular) mind. iPhone 6 mind. iOS 12
Apple Watch Nike+ (GPS) mind. iPhone 5S mind. iOS 12
Apple Watch Nike+ (GPS + Cellular) mind. iPhone 6 mind. iOS 12
Apple Watch Hermès (GPS) mind. iPhone 5S mind. iOS 12
Apple Watch Hermès (GPS + Cellular) mind. iPhone 6 mind. iOS 12
Info: Falls du dich fragst, ob du auch andere Smartphones als nur das iPhone mit der Apple Watch koppeln kannst: Die Apple Watch ist ausschließlich mit einem iPhone kompatibel und mit keinem anderen Smartphone.

Apple Watch Series 4: Varianten, Farbe, Design, Armbänder & technische Daten

Farbe, Gehäuse, Armband-Varianten

Die Apple Watch Series 4 mit GPS und mit oder ohne Cellular kommt mit einem Aluminiumgehäuse in den Farben Silber, Gold und Space Grau.

Dazu kannst du zwischen einem Sportarmband in Weiß, Sandrosa oder Schwarz oder einem Sport Loop als Armband in den Farben Muschel, Sandrosa und Schwarz wählen.

Entscheidest du dich für die Apple Watch Series 4 mit GPS und Cellular, kannst du dich noch zwischen weiteren Varianten entscheiden. Zusätzlich zu den standardmäßigen Varianten, kannst du dich noch für ein Edelstahlgehäuse entscheiden. Dieses kommt im Edelstahl-Look oder in den Farben Gold oder Space Schwarz. Zum Edelstahlgehäuse kannst du dich zwischen einen Sportarmband in den bereits genannten Farben oder einem Milanaise-Armband in den Farben Gold, Space Schwarz oder in seiner standardmäßigen Metallfarbe entscheiden.

Info: Das goldene Gehäuse gibt es nur bei der normalen Apple Watch Series 4. Die anderen erwähnten Produktvarianten (Nike, Hermès) haben kein goldenes Gehäuse zur Auswahl.

Weitere technische Daten

Maße 40-mm-Modell: 40 x 34 x 10,7 mm
44-mm-Modell: 44 x 38 x 10,7 mm
Display 40-mm-Modell: 324 x 394 Pixel OLED
44-mm-Modell: 368 x 448 Pixel OLED
Gehäusematerial Aluminium, Edelstahl
Gehäuseboden aus Saphirglas oder Keramik
Gewicht Aluminium-Gehäuse: 30,1 g (40 mm); 36,7 g (44 mm)
Edelstahl-Gehäuse: 39,8 g (40 mm); 47,9 g (44 mm)
Farben Aluminium-Gehäuse: Silber, Gold, Space Grau
Edelstahl-Gehäuse: Silber, Gold, Space Schwarz
Speicher 16 GB
Prozessor S4 mit 64-Bit Dual-Core Prozessor
Chip W3 Apple Wireless Chip
Sensoren Gyrosensor, Elektrischer Herzsensor, barometrischer Höhenmesser, optischer Herzsensor, Beschleunigungssensor (bis zu 32G), Umgebungslichtsensor
Akku Bis zu 18 Stunden Batterielaufzeit (variiert abhängig von Verwendung)
Aufladbar über magnetisches Ladekabel
Konnektivität GPS, GLONASS, Galileo und QZSS
WLAN 802,11 b/g/n, 2,4 GHz
Bluetooth 5.0
Cellular Modell: LTE & UMTS
Wasserdichte Bis zu 50 Meter (nach ISO Norm 22810:2010)
Betriebssystem watchOS 5

Apple Watch: Das Sportarmband?

Sportbild
Quelle: unsplash.com

Oft wird gefragt, ob die Apple Watch als Fitness- bzw. Sportarmband oder -tracker benutzt werden kann und welche am besten dazu genutzt werden sollte. Die Apple Watch Series 4 eignet sich mit seinen wieder weiter ausgebauten Fitnessfeatures extrem gut als Sportarmband.

Trainingserkennung und neu hinzugefügte Sportarten

Sie kann nun sogar erkennen, wenn du mit deinem Training beginnst und reagiert einige Minuten verzögert darauf, falls du vergisst dein Training auf der Uhr zu starten. Automatisch erkennbare Sportarten sind Laufen, Wandern, Schwimmen und Rudern. Darunter sind die neu hinzugekommenen Sportarten Wandern und Yoga. Dadurch können viel effektiver Kalorienverbrauch, Höhenmeter, u.ä. ausgewertet werden.

Neuer Pace-Alarm & Displayvergrößerung

Für Läufer wird der neue Pace-Alarm interessant sein. Die Series 4 misst deine Schrittfrequenz, damit du schnell und gesund läufst und kann auch anzeigen wie schnell du auf dem letzten Kilometer warst. Der sog. Pace-Alarm vibriert, wenn du dich außerhalb deiner Pace bewegst – wenn du zu schnell oder zu langsam läufst. Ebenfalls interessant für Läufer und andere Sportler, die sich dauerhaft während ihrer Aktivität bewegen wird das größere Display der Series 4 sein. Durch das größere Display der Series 4 werden dir auch bspw. Zahlen größer angezeigt, was dir z.B. beim Laufen oder Joggen hilft einen schnellen Überblick über deine Trainingswerte zu erhalten. Somit siehst du deine Werte schneller als mit dem kleineren Display des Vorgängers, was die Wahrscheinlichkeit verringert, dass du bspw. stolperst.

Sport-Herausforderungen zur Motivation

Die neuen Sport-Wettbewerbe sind durch das Update auf watchOS 5 neu hinzugekommen. Dabei kannst du gegen deine Freunde oder Kollegen im Aktivitätswettbewerb antreten. Du musst ihnen dazu nur eine Herausforderung senden. Nehmen sie diese an, beginnt am nächsten Tag die 7 tägige Challengee. Wer sein Aktivitätsziel zuerst erreicht, gewinnt den Wettbewerb und erhält eine virtuelle Medaille.

Änderungen durch watchOS 5

Viele Änderungen an der Trainings-App sind u.a. auch durch das Update auf watchOS 5 entstanden, d.h., dass auch die anderen Apple Watches diese neuen Features in der Trainings-App enthalten, wie bspw. die bereits erwähnten Sport-Herausforderungen bzw. Aktivitätswettbewerbe. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass die Series 4 durch die bessere Hardware dir eine viel bessere Performance und eine bessere Akkulaufzeit bieten kann und das erwähnte größere Display.

Ebenfalls sehr wichtig ist der verbesserte Herzsensor, der wesentlich besser als der Vorgänger ist und deine Herzfrequenz sehr genau misst.

Überwachung der Gesundheit

Gesundheit
Quelle: unsplash.com

Mit Hilfe der neuen Funktionen wird die Series 4 zum Gesundheitsüberwacher. Der optische Herzfrequenzmesser soll nun nicht mehr nur den Puls messen können, sondern zusätzlich sogar einen EKG durchführen können. Dies kann dann direkt an deinen Arzt gesendet werden. Die Series 4 kann sogar auch selbst erkennen, ob Herzrhythmusstörungen vorliegen.

Allerdings gibt es in Deutschland aktuell noch keine Genehmigung diese Funktion zu benutzen, sondern nur in den USA. Aber voraussichtlich wird diese Funktion auch in Deutschland bald verfügbar sein, sobald die Zulassung genehmigt wurde.

Die Apple Watch besitzt zusätzlich noch eine Sturzerkennung, womit sie erkennen kann, ob jemand gestürzt ist und kann folglich einen Notruf (112) absetzen und zusätzlich deinen Standort übermitteln. Durch den verbesserten Beschleunigungssensor kann die Series 4 erkennen, ob du wirklich bspw. von einer Leiter gestürzt bist oder nur beim Laufen hingefallen bist. Also wird wirklich nur ein Notruf abgesetzt, wenn wirklich etwas passiert ist. Diese Funktion ist standardmäßig deaktiviert. Apple warnt aber trotzdem davor, dass bei Aktivitäten mit extrem starker Bewegung dieser Alarm trotzdem ausgelöst werden kann.

Apple Watch: iPhone-Kopplung

Damit du auch genau weißt wie du deine Apple Watch mit deinem iPhone über Bluetooth koppeln kannst, haben wir extra für dich eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet. So kannst du direkt mit deiner neuen Apple Watch durchstarten, sobald du sie erhalten hast.

  1. Stell sicher, dass dein iPhone WLAN und Bluetooth aktiviert hat. Der Flugmodus sollte deaktiviert sein.
  2. Stelle sicher, dass dein iPhone und deine Apple Watch sich in Reichweite zueinander befinden.
  3. Schalte deine Apple Watch ein, wähle im Menü deine Sprache und warte bis sie hochgefahren ist.
  4. Die Apple Watch wird dir in einem Menü anzeigen, dass du deine Apple Watch-App auf deinem iPhone öffnen sollst, um sie zu koppeln.Dieser Bitte gehst du nach.
  5. In der gestarteten App gehst du auf „Koppeln starten“ und befolgst die weitere Anweisung, die Apple Watch vor die Kamera zu halten.
  6. Herzlichen Glückwunsch. Deine Apple Watch ist nun mit deinem iPhone gekoppelt
Info: Die Apple Watch-App ist auf dem iOS-System deines Smartphones bereits vorinstalliert. Du brauchst sie also nur noch zu starten.
Info: Flugmodus deaktivieren: Auf dem iPhone nach oben streichen, damit das Kontrollzentrum geöffnet wird. Danach auf das Flugzeug klicken, damit das Flugzeug ausgegraut wird und der Flugmodus deaktiviert ist.
Tipp: Flugmodus ist aktiv, wenn das Flugzeug farbig (orange) umrandet ist.

Im Folgenden Video wird diese Schritt-für-Schritt-Anleitung nochmal dargestellt und zusätzlich auch eine erste Einrichtung der Apple Watch:

Apple Pay

Apple Pay ist ein eigenes Thema für sich. Daher kannst du in unserem Apple Pay Artikel alles, was du wissen musst, erfahren. Einen kleinen Überblick über die Banken, die mit Apple kooperieren gibt es jetzt im Folgenden. Nach großem hin und her ist Apple mittlerweile seit dem 11. Dezember 2018 auch in Deutschland endlich verfügbar. In den USA wird Apple Pay schon seit 2014 benutzt. Die große Frage lautet nun aber welche Apple Watch denn überhaupt mit Apple Pay kompatibel ist.

Welche Apple Watch kann Apple Pay benutzen?

Auf diese Frage können wir euch eine sehr positive Antwort geben. Apple Pay ist nämlich mit allen gängigen Apple Watch-Modellen nutzbar (Apple Watch Series 1-4 und auch die Apple Watch der 1. Generation).

Info: Girokarten bzw. EC-Karten funktionieren momentan leider noch nicht mit Apple Pay. Im Gegensatz zu Google Pay kann Apple Pay nicht auf PayPal als Bezahldienst am NFC-Terminal ausweichen.

Mit welchen Banken kann Apple Pay benutzt werden?

Im Folgenden sind die aktuell teilnehmenden Banken und Kreditkarteninstitute in Deutschland aufgelistet:

  • American Express
  • boon.
  • bunq
  • comdirect
  • Deutsche Bank
  • fidor BANK
  • Hanseatic Bank
  • HypoVereinsbank/UniCredit Bank AG
  • Maestro
  • Mastercard
  • N26
  • O2 Banking
  • Ticket Restaurant Edenred
  • VIMpay
Apple plant für 2019 mit mehreren Banken zu kooperieren. Laut Apple kommen diese Banken 2019 hinzu:

  • Consorsbank
  • Consors Finanz
  • Crosscard
  • DKB
  • Fleetmoney
  • ING
  • Revolut
  • Sodexo
  • Viabuy

Wann diese anderen Banken mit Apple Pay dazukommen ist allerdings noch unbekannt.

Fazit

Decisions
Quelle: unsplash.com

Wie schaut es denn nun aus? Welche Apple Watch ist empfehlenswert?

Wenn du dir eine Apple Watch hauptsächlich zum Sport machen kaufen möchtest, kann die Series 3 für weniger Geld mehr als ausreichend sein. Allerdings musst du beachten, dass die Series 4 im Allgemeinen durch andere neue Funktionen außerhalb der sportlichen Nutzung stark siegt.

Wenn du wirklich regelmäßig Sport treibst, oder sogar hauptsächlich Laufsport, Wandern o.ä., können wir dir nur wärmstens empfehlen dich bei einer Apple Watch für das Sport Loop zu entscheiden. Es ist extra für sportliche Aktivitäten erstellt und ist schweißabweisend.

Willst du dich für die Apple Watch Series 4 entscheiden und ebenfalls viel Sport treiben, dann können wir dir nur nahelegen, ob du dir nicht überlegst dich für das Nike-Modell zu entscheiden. Dieses Modell wurde explizit zum Sport machen „entwickelt“. Was aber für uns dabei der ausschlaggebende Punkt ist, ist das Nike Sport Loop, was du bei der Standardlieferung auswählen kannst. Bei der standardmäßigen Series 4 ist das nur separat kaufbar (wie bereits erwähnt).

Unserer Ansicht nach ist die Apple Watch Series 4 nicht unbedingt die beste Sport-Smartwatch, aber neben der nur sportlichen Nutzung, ist sie natürlich auch eine top Smartwatch im Alltag. Sie besitzt eine sehr gute Leistung & Performance und ist unserer Ansicht der perfekte Allrounder unter den Smartwatches.

Ebenso gut bist du bei der Series 4 aufgehoben, wenn du sie weniger bis gar nicht für den Sport nutzen möchtest. Sie ist eben ein perfekter Allrounder und eine der besten Smartwatches auf dem momentanen Markt.

Zu guter Letzt gibt es noch die Apple Watch Hermès. Offensichtlich ist das das ultimative Luxus-Produkt und nur etwas für Personen, die sich wirklich etwas leisten wollen. Dafür kriegen sie auch ein top Produkt, welches zusammen mit einer der elegantesten Luxus-Modeartikel-Hersteller hergestellt wurde.

09.01.2019 13:03

Zurück zur Blog-Übersicht

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Kein Angebot verpassen? Du möchtest keines unserer Angebote verpassen? Wir informieren dich gerne per E-Mail über besondere Deals und exklusive Angebote! (abmelden)